Gary Vaynerchuk gary vee regeln des Erfolgs

Mehrsprachige Beiträge auf Facebook - So geht's!

#FACEBOOK ADS

Feb 8, 2019

I

nternational agierende Unternehmen, die soziale Netzwerke und insbesondere Facebook zu Content-Marketing-Zwecken nutzen möchten, stehen häufig vor einer Herausforderung: Unterschiedliche Länder benötigen unterschiedlichen Content und dieser sollte idealerweise auch in der jeweiligen Landessprache verfasst sein. Um dieses Problem zu lösen, erstellen viele Unternehmen für jedes Land eine eigene Facebook-Seite. Dieses Vorgehen ist jedoch nur bedingt sinnvoll, da hierdurch der gesamte Traffic einschließlich sämtlicher Nutzerinteraktionen auf mehrere Seiten gestreut wird, statt sich auf einer Seite zu bündeln. Um dies zu vermeiden, zeige ich Dir zwei Methoden, mit denen sich Content über Facebook ganz leicht länderspezifisch ausgeben lässt (Global Pages werden in diesem Artikel nicht thematisiert, da sie nur für eine sehr geringe Anzahl an Unternehmen verfügbar sind)! 

Methode 1: Beiträge in unterschiedlicher Sprache verfassen

Während es in der Vergangenheit üblich war, innerhalb eines Beitrages Beschreibungen in verschiedenen Sprachen zu verfassen, und diese untereinander aufzuführen, bietet Facebook inzwischen die Möglichkeit, direkt bei der Erstellung eines Beitrages verschiedene Sprachen festzulegen, sodass stets die zum Betrachter passende Sprache angezeigt wird. Wichtig: Wenn Facebook keinen passenden Eintrag für eine bestimmte Sprache findet, wird stets die Standardsprache (die zuerst angegebene Sprache) verwendet. In den meisten Fällen ist es sinnvoll hierfür die Englische Sprache anzugeben.


Und so geht’s:

Zunächst musst du die Funktionalität in den Einstellungen deiner Facebook-Seite Aktivieren (Einstellungen > Allgemein).

mehrsprachige beiträge facebook content international mehrere sprachen ausgeben anleitung

Anschließend kannst Du Dich an das Verfassen des Beitrags machen. Hier musst Du lediglich „Beitrag in einer anderen Sprache verfassen“ auswählen.

mehrsprachige beiträge facebook content international mehrere sprachen ausgeben anleitung

Nun kannst Du sowohl die Standardsprache (die Sprache, die ausgewählt wird, wenn kein Text in passender Landessprache verfügbar ist), als auch beliebig viele weitere Sprachen festlegen und jeweilige Texte eintragen. 

mehrsprachige beiträge facebook content international mehrere sprachen ausgeben anleitung


Vorteil: Es handelt sich nur um einen Beitrag, daher werden Likes und Kommentare zusammengezählt, auch wenn diese in unterschiedlichen Ländern getätigt wurden.

Nachteil: Grundsätzlich wird der Inhalt in allen Ländern angezeigt. Häufig ist aber länderspezifisch unterschiedlicher Content für die dortige Zielgruppe relevant. Außerdem eignet sich diese Methode nur für Textinhalte oder aber Bildinhalte ohne Textanteil mit zugehöriger Überschrift.

Methode 2: Die Zielgruppe für einzelne Postings einschränken

Dass man die Zielgruppe bei Facebook Ads genauestens festlegen kann, ist jedem bekannt - dass diese Möglichkeiten auch für Facebook-Postings in eingeschränkter Form existieren, nur wenigen. 

Wie bei der vorherigen Methode ist auch hier die Funktion bei Facebook-Seiten standardmäßig deaktiviert. 


Zunächst musst du die Zielgruppenoptimierung für Beiträge aktivieren  (Einstellungen > Allgemein). Anmerkung: Bei einigen Seiten findet sich die genannte Einstellung unter dem Punkt „News Feed-Zielgruppe und Sichtbarkeit der Beiträge“.

mehrsprachige beiträge facebook content international mehrere sprachen ausgeben anleitung


Anschließend kannst Du beim Erstellen eines Beitrags einstellen, wer das jeweilige Posting sehen soll. Hierbei ist es nun möglich, Postings sowohl auf eine bestimmte Altersgruppe als auch auf bestimmte Standorte zu beschränken. So wird beispielsweise deutscher Content nur für Seitenbesucher aus Deutschland angezeigt. 

mehrsprachige beiträge facebook content international mehrere sprachen ausgeben anleitung

mehrsprachige beiträge facebook content international mehrere sprachen ausgeben anleitung

Vorteil: Werden die Zielgruppen der Facebook-Postings konsequent eingeschränkt, ist es möglich, mit einer Facebook Seite für jedes Land eine eigene Content-Marketing-Strategie zu entwicklen.


Nachteil: Für unterschiedliche Länder müssen unterschiedliche Postings erstellt werden - das bedeutet zusätzlichen Mehraufwand. 


Fazit

Für einen gelungen internationalen Facebook-Auftritt ist es ratsam, beide Methoden einzusetzen, wann immer sie sinnvoll sind. Soll der gleiche Content weltweit in verschiedenen Sprachen platziert werden, lohnt sich Methode A, da sie schnell umzusetzen ist und sich Interaktionen in einem einzelnen Beitrag bündeln. Soll jedoch länderspezifisch unterschiedlicher Content gepostet werden, lässt sich dies mit Methode B ohne Weiteres bewerkstelligen.

Ich würde mich freuen, wenn Du diesen Artikel teilen würdest!

Über den Autor

Lars Schwab

Lars Schwab berät Unternehmen in ganz Deutschland in Sachen Digital-Marketing. Er konzentriert sich hierbei insbesondere auf die Schnittmenge zwischen Performance-Marketing und Content-Creation.

instagramFACEBOOKSNAPCHAT

Das könnte dich auch interessieren👇🔥

Wie Satechi 140.000 Follower für sein Computerzubehör begeistert und über Instagram Kunden gewinnt

LESEN

Facebook im Jahr 2019 - Florian Litterst über Messenger-Marketing und Untergangs-Prophezeiungen

LESEN

Snapchat ist Tot. Oder doch nicht? Für wen sich Snapchat Marketing 2019 noch lohnt

LESEN
Adresse
Kontakt